DuisburgSportschule Wedau

Aufgepasst! Wenn Sie das Gelände der Sportschule betreten, wandeln Sie wirklich auf historischen Pfaden. Wer hier nicht den Duft der großen, weiten Fußballwelt schnuppern kann, ist es selber schuld. Denn diesen Weg gingen alle späteren Fußballgrößen Deutschlands irgendwann einmal. Egal, ob sie nun Franz Beckenbauer, Günter Netzer, Bernard Dietz, Sebastian Deisler, Lothar Matthäus oder Pierre Littbarski hießen. Die Sportschule Wedau gilt nicht umsonst als größte Talentschmiede im deutschen Fußball.

Regelmäßig finden hier seit Jahren die zwischen den 21 Fußball-Landesverbänden des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ausgespielten Länderpokale in den verschiedenen Altersklassen zwischen 15 und 21 Jahren statt. Dann ist in der Sportschule jede Menge los. Nicht nur die vielen Talente, die zumeist die Besten ihres Landesverbandes sind, bestimmen die Szenerie, wenn täglich bis zu acht Fußballspiele ausgetragen werden. Unter den Zuschauern befinden sich neben dem Bundestrainer-Stab vor allem die Trainer und Scouts der Profivereine bis runter in die Regionalliga, um hier den Leistungsstand des Nachwuchses zu beobachten und gegebenenfalls ein Schnäppchen landen zu können. Wer weiß schon, ob der nächste Deisler oder Effenberg nicht gerade in einer B2-Auswahl vorspielt. Die Trainer und Scouts sind freilich nicht alleine, auch jede Menge Spielervermittler schauen am Rande zu und suchen den Kontakt zu potenziellen Kunden. Kaderlisten, auf denen Wohnort oder Telefonnummer der bis dahin unbekannteren Talente stehen, werden im Zweifelsfall mit Gold aufgewogen. Somit ist Duisburg ein regelmäßiger Wallfahrtsort für Nachwuchsspieler, Trainer und Berater.

Auch wenn der Fußball nicht rollt, herrscht im Sportpark Duisburg stets ein munteres Treiben: Die Regattabahn ist das Mekka internationaler Kanu- und Ruderwettbewerbe. Schwimmbäder, die Wakeboard- und Wasserskianlage sowie beleuchtete Joggingstrecken fordern dazu auf, aktiv zu werden. Bei all dieser Vielfalt mit Eishalle und Skaterbahn ist es kein Wunder, dass hier 2005 die World Games mit 40 nicht-olympischen Sportarten ausgetragen wurden. Entspannung, gutes Essen und einen Biergarten, in dem auch Fußballspiele gezeigt werden, bietet seit 2009 das Seehaus direkt an der Dreieckswiese neben der Arena.

Die Regattabahn gilt als Sportstätte von Weltruf, die aus einem alten Baggersee entstand. Bereits 1935 eingeweiht, wurde die Anlage kontinuierlich modernisiert und war Austragungsort zahlreicher Großveranstaltungen. Nach den Kanu-Weltmeisterschaften 1979 wurde unter anderem auch die Kanu-WM 2007 nach Duisburg vergeben. Die Tribüne bietet Sitzplätze für 2.468 Zuschauer, das Regattabecken ist 2.180 Meter lang.


Video

Sportschule Wedau
Friedrich-Alfred-Straße 15
47055 1

Routenplaner aufrufen
Mit freundlicher Unterstützung durch
KLXM Crossmedia
DFR NRW

Deutsche Fußball Route NRW - APP

Sie können diese Website auf Ihrem Homescreen ablegen und sie so noch einfacher und komortabler nutzen

Tappen Sie einfach auf Teilen und dann auf Homescreen ablegen”