LeverkusenSchloss Morsbroich

Eindrucksvolle Ausstellungen bietet das Museum Morsbroich, reines Genussvergnügen das Restaurant im Schloss. Im Spiegelsaal wurden schon die Starspieler von Bayer Leverkusen um Michael Ballack empfangen. Ein Tipp ist der angrenzende Walnuss-Hof

Das spätbarocke Schloß Morsbroich gehört zu den kulturellen Aushängeschildern Leverkusens. Es liegt im Stadtteil Schlebusch, nicht weit entfernt von der Kapelle des Seligen Gezelinus, einem Ort der Verehrung und regelmäßiger Wallfahrten. Eingebettet in einen wunderschönen Park mit vielen zeitgenössischen Plastiken, Skulpturen und Klassikern der Moderne scheinen die Fabriken der nahe gelegenen BAYER-Werke weit weg.

Das sehenswerte und sonnengelbe Gebäude präsentiert sich heute als repräsentatives Schloss, in dem seit 1951 das Städtische Museum für Moderne Kunst untergebracht ist. 1974 wurde es von der Stadt Leverkusen übernommen. Nach gründlicher Sanierung und erheblichen Umbaumaßnahmen wurde das Museum Morsbroich im Herbst 1985 wiedereröffnet. Ein Besuch der eigenen Sammlungen aktueller Kunst der Gegenwart lohnt sich durchaus. In den neutralen Ausstellungsräumen warten Werke der Klassischen Moderne sowie Kunst von den 50er-Jahren bis zur Gegenwart auf den interessierten Betrachter. Die graphische Sammlung zeitgenössischer Künstler von internationalem Rang rundet das Bild eines modernen Museums in antiker Hülle ab.

Selbst ohne Zeit für einen Gang durchs Museum empfiehlt sich ein Blick ins Innere. Das "Jagdzimmer" der Fabrikantenfamilie Diergardt ist öffentlich zugänglich und dient als Leseraum. Der vom Erdgeschoss aus zugängliche "Spiegelsaal" wird auch als kultureller Veranstaltungsort und Konzertsaal gern genutzt. Seit einiger Zeit finden hier sogar standesamtliche Trauungen statt. Der riesige Kronleuchter im Eingangsbereich ist übrigens ein Mitbringsel von der Pariser Weltausstellung im Jahr 1900. Keine Angst, er ist solide aufgehängt.

Der Spiegelsaal ist gleichzeitig die „Gute Stube“ der Stadt Leverkusen. Hier finden Empfänge und Ehrungen zu hochoffiziellen Anlässen statt. Einer dieser Anlässe für einen Empfang des Oberbürgermeisters im Schloss Morsbroich war die Finalteilnahme von Bayer 04 Leverkusen im Mai 2002. Vorangegangen waren begeisternde Spiele gegen so prominente Gegner wie den 1. FC Liverpool und Manchester United, die im Viertel- bzw. Halbfinale der Champions League 2001/2002 in Leverkusen ihre Punkte ließen.


Video

Schloss Morsbroich
Gustav-Heinemann-Straße 80
51377 1

Routenplaner aufrufen
Mit freundlicher Unterstützung durch
KLXM Crossmedia
DFR NRW

Deutsche Fußball Route NRW - APP

Sie können diese Website auf Ihrem Homescreen ablegen und sie so noch einfacher und komortabler nutzen

Tappen Sie einfach auf Teilen und dann auf Homescreen ablegen”