AachenAachener Dom

Das UNESCO-Weltkulturerbe "Aachener Dom" ist ein Bauwerk,, dessen Geschichte weit mehr als ein ganzes Jahrtausend überspannt. Denn seinen Anfang nahm der Dom einst als Pfalzkapelle Kaiser Karls des Großen (742–814).

Ein anderer Großer – ein Großer des Aachener Fußballsports – wurde hier im Dom offiziell betrauert: Werner Fuchs, der im Jahr 1999 den Posten des Cheftrainers bei Alemannia Aachen bereits zum zweiten Mal inne hatte. Im Frühjahr jenes Jahres hatte Werner Fuchs seine Alemannia fast schon zum Aufstieg in die 2. Bundesliga geführt. Am 11. Mai 1999 jedoch, mitten beim Trainings-Waldlauf mit seiner Mannschaft, brach der Coach plötzlich tot zusammen – Herzversagen!

Fünf Tage nach dem Tod ihres Trainers schaffte die geschockte Mannschaft dennoch die Rückkehr in den Profifußball – mit einem Auswärtssieg in Erkenschwick. Kurz vor dem Abpfiff zogen sich die Alemannia-Spieler T-Shirts über, auf denen „Vielen Dank, Trainer!“ zu lesen war. Gleichzeitig bekundeten mitgereiste Alemannia-Fans durch ihren Gesang: „Werner Fuchs, du bist der beste Mann!“ Jubel über den Aufstieg und Trauer über das Ableben jenes Mannes, der ihn erst ermöglicht hatte, lagen an diesem Spieltag tragisch nah beieinander.


Video zum Standort

Aachener Dom
Münsterplatz
52062 1

Routenplaner aufrufen
Mit freundlicher Unterstützung durch
KLXM Crossmedia
DFR NRW

Deutsche Fußball Route NRW - APP

Sie können diese Website auf Ihrem Homescreen ablegen und sie so noch einfacher und komortabler nutzen

Tappen Sie einfach auf Teilen und dann auf Homescreen ablegen”