Weltmeister aus Emmerich wird 68

29. März 2020

Rainer Bonhof wird am 29. März 2020 68 Jahre alt. Der gebürtige Emmericher besaß in jungen Jahren neben der deutschen auch die niederländische Staatsbürgerschaft. Er war der erste eingebürgerte deutsche Nationalspieler. Am 18. Oktober 1969 gab er gegen die Niederlande sein Debüt für die deutsche (Junioren-) Nationalmannschaft. Das Highlight seiner Karriere feierte Bonhof 1974 als er mit der deutschen Nationalmannschaft Weltmeister wurde und im Finale den 2:1-Siegtreffer von Gerd Müller vorbereitete – ausgerechnet gegen die Niederlande. An drei Europameisterschaften nahm Bonhof teil und erreichte in jedem Turnier das Finale: 1972 und 1980 wurde die deutsche Nationalmannschaft Europameister, 1976 Vize-Europameister.

Stationen in NRW hatte Bonhof bei Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln. Mit der Borussia wurde er viermal deutscher Meister, einmal DFB-Pokalsieger und einmal UEFA-Pokal-Sieger. In 311 Bundesligaspielen erzielte der Mittelfeldspieler 57 Tore.

Im Anschluss an seine aktive Karriere war Bonhof als Trainer tätig. Bei Bayer 05 Uerdingen begann er zunächst als Trainer-Assistent.1996 wurde Bonhof als Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft an der Seite von Berti Vogts Europameister. Auch für Borussia Mönchengladbach war Bonhof als Trainer tätig. Seit 10. Februar 2009 ist er Vizepräsident dieses Vereins.

Mit freundlicher Unterstützung durch
KLXM Crossmedia
DFR NRW

Deutsche Fußball Route NRW - APP

Sie können diese Website auf Ihrem Homescreen ablegen und sie so noch einfacher und komortabler nutzen

Tappen Sie einfach auf Teilen und dann auf Homescreen ablegen”