Berlin! Berlin! Wir fahren nach Berlin!

Gewinnspiel der Deutschen Fußball Route

Unsere Hauptstadt ist ja eigentlich immer eine Reise wert, aber einmal im Jahr wird Berlin definitiv zum absoluten Mekka für alle reiselustigen Fußballfans. Denn einmal im Jahr ist eben das DFB-Pokalfinale in Berlin. Und einer, der jetzt ganz laut diesen „Wir fahren nach Berlin!“-Schlachtruf rauslassen kann, ist Jonas Gerigk aus Schwerte.

Und das kann er dank dem ADAC Westfalen und dem Westdeutschen Fußballverband. Denn die Tickets für das Spiel musste Jonas Gerigk nicht kaufen, sondern er hat sie beim Gewinnspiel zur Deutschen Fußball Route NRW abgesahnt. Denn er war einer der über 3500 Teilnehmer, die zwischen Mai 2018 und April 2019 ihr Fußballfachwissen in den insgesamt zwölf Gewinnspielrunden bewiesen haben. Und unter diesen 3500 Teilnehmern wurden die Pokalfinalkarten als Hauptpreis verlost.

Morgen wird Jonas Gerigk dann gemeinsam mit seinem Papa im Berliner Olympiastadion sitzen und sich das Spiel zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München anschauen. Vereine aus Nordrhein-Westfalen haben ihre Teilnahme am Finale in dieser Saison ja leider verweigert. Immerhin: bei Leipzig und München stehen insgesamt sechs Spieler unter Vertrag, die aus NRW stammen.

Übergeben wurde der Hauptgewinn im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund. Ein mehr als passender Ort und übrigens auch einer der „Ankerpunkte“ der Deutschen Fußballroute NRW. Übergeben haben die Tickets Hermann Korfmacher, Präsident des Westdeutschen Fußballverbands, und Thomas Frisse, Vorstandsmitglied für Touristik beim ADAC Westfalen. Beide waren sich einig, dass sie ein Finale mit einem oder noch besser zwei NRW-Teams noch viel lieber verschenkt hätten, aber trotzdem wünschen Sie Vater und Sohn Gerigk ein spannendes Pokalfinale mit mindestens 90 Minuten Fußball vom Feinsten.

Wer beim Pokalfinale oder in der kommenden Saison mit Fachwissen glänzen möchte, der sollte am besten so viele Stationen der Deutschen Fußballroute NRW mal aufsuchen. Da kann man dann nämlich solche Anekdoten wie die folgende lernen: Auch wenn die Dortmunder Borussia den Finaleinzug in dieser Saison nicht bewerkstelligen konnte, spielt ein Dortmunder dennoch eine gewichtige Rolle. Der Bildhauer Benno Elkan gründete nicht nur den ältesten Fußballverein seiner Heimatstadt Dortmund, den Dortmunder FC 95. Seine Unterschrift findet sich auch auf der Gründungsurkunde des Rekordpokalsiegers FC Bayern München, die auf den 27. Februar 1900 datiert ist.

Aber egal, wo in NRW man gerade unterwegs ist: Fußballhistorie gibt es fast überall in unserem schönen Bundesland. Was der Kölner Dom, die Wuppertaler Schwebebahn oder das Weltkulturerbe Zeche Zollverein mit der großen Welt des Fußballs gemein haben, erfahren Sie nämlich auch bei der Deutschen Fußballroute NRW.

Denn nicht nur Berlin ist immer eine Reise wert!

Text: Tobias Scheffel, ADAC Westfalen e.V.

Mit freundlicher Unterstützung durch
KLXM Crossmedia
DFR NRW

Deutsche Fußball Route NRW - APP

Sie können diese Website auf Ihrem Homescreen ablegen und sie so noch einfacher und komortabler nutzen

Tappen Sie einfach auf Teilen und dann auf Homescreen ablegen”