DortmundBorsigplatz

Es ist kein Zufall, dass der Borsigplatz an die malerischen Rundplätze in Paris erinnert. Vielmehr war das architektonisch gewollt. Heute steht der Platz, der als offizielle Heimat des BVB gilt, sogar unter Denkmalschutz – auch wenn im ehemaligen Lichtspielhaus der Familie Assauer schon lange die Lampen ausgeknipst sind.

Beim Blick vom Borsigplatz in Richtung Norden springt ein 2003 renoviertes Gebäude auf der Ecke ins Auge. Das „Haus mit Türmchen“ auf der Oesterholzstraße 51, eine gewagte Mischung aus Historismus und Jugendstil, war bis in die 50er-Jahre hinein ein gesellschaftlicher Mittelpunkt des Borsigplatzes. Hier war nämlich das legendäre Tanz- und Festlokal „Concordia“ zuhause. In seiner gastronomischen Ausstrahlung wurde es nur übertroffen von einer gelb-schwarzen Würstchenbude, die – gegenüber dem damaligen Lichtspielhaus „Assauer“ - 30 Jahre lang das Image des Borsigplatzes prägte.

Der Borsigplatz hat jedoch bei der Masse der Menschen auch außerhalb Dortmunds Berühmtheit erlangt, weil die großen Erfolge der Borussia nirgends inbrünstiger gefeiert wurden als hier. Anlass gab es 1956 zum ersten Mal richtig. Nach dem Gruppensieg in der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft ging es zum Endspiel nach Berlin. Der Gegner hieß Karlsruher SC, der wegen der damaligen Quotientenregel die punktgleichen Schalker trotz schlechterer Tordifferenz auf den zweiten Platz verwies. Die Nachbarn aus Dortmund retteten den Ruf Westfalens mit einem nie gefährdeten 4:2 Erfolg über die Badener. Obwohl das Spiel selbst so berauschend nicht war, verstanden es die Dortmunder Fans, dennoch umso rauschender zu feiern.

Der Borsigplatz und seine Umbauung wurden 1984 unter Denkmalschutz gestellt. In den 90er-Jahren wurden Pflaster, Verkehrsinseln und Baumscheiben neu gestaltet, um für die nächsten Meisterfeiern und Siege der Borussia baulich gerüstet zu sein. Zu gönnen wäre es den Stadtvätern, wenn sich der Platz schon bald wieder den beliebten Belastungsproben durch jubelnde Fans gewachsen zeigen dürfte.

Borsigplatz
Borsigplatz
44145 Dortmund

Routenplaner aufrufen

Video zum Standort

Mit freundlicher Unterstützung durch
KLXM Crossmedia
DFR NRW

Deutsche Fußball Route NRW - APP

Sie können diese Website auf Ihrem Homescreen ablegen und sie so noch einfacher und komortabler nutzen

Tappen Sie einfach auf Teilen und dann auf Homescreen ablegen”